Das Zeichen für Gütesicherung, Qualität und Vertrauen - Das Gütezeichen des Reinheitszeichen-Verbandes Zink-Druckguss

Gütesicherung im Dienste des Verbrauchers

RZV GütezeichenDas Gütezeichen bietet Abnehmern die Gewähr für überwachte und damit zuverlässige und langlebige Erzeugnisse. Lau­fende Kontrollen werden unter Aufsicht des Reinheitszeichen-Verbandes ZINK-DRUCKGUSS von den Mitgliedsfirmen nach einem genauen Plan wahrgenommen. Seit Gründung des Verbandes besteht mit dem Materialprüfungsamt NRW in Dortmund ein Abkommen, wonach diese neutrale Stelle analytische Untersuchungen vornimmt. Das Amt bedient sich dabei spektralanalytischer Methoden, um rascheste Ergebnisse zu erhalten.

Faltblatt als PDF downloaden

Gegenüber manchen anderen Gütezeichen, die auf den Verpackungen der Produkte angebracht werden können, haben die Mitglieder des Reinheitszeichen-Verbandes ZINK-DRUCK­GUSS den Vorteil, das Gütezeichen in allen größeren Zink-Druckgussstücken einzugießen. Hierdurch ist eine erhöhte Sicherung für den Verbraucher erreicht. Die jeweils zum Gütezeichen gehörende Firmennummer ermöglicht es auch, in jedem Einzelfall festzustellen, wer das betreffende Gussstück hergestellt hat.

Dem Verbraucher von Zink-Druckgussstücken ist zu raten, darauf zu achten, dass der ihm gelieferte Zink-Druckguss das Gütezeichen trägt. Nur durch laufende Kontrolle und Überwachung besteht die Sicherheit, eine gleich bleibende Qualität zu bekommen

Je mehr die industrielle Fertigung automatisiert wird, umso mehr kommt es darauf an, Einzelteile zu verwenden, die einen reibungslosen Ablauf gewährleisten. Dieser Forderung kommt die Gütesicherung des Zink-Druckgusses entgegen.

So bietet sie die Gewähr, dass das Material in seiner chemischen Zusammensetzung normgerecht ist und dadurch ein eventuelles nachträgliches Ausbauen bzw. Umbauen oder gar Rückrufaktionen (z.B. aufgrund von Korrosion des Gussteiles), die mit hohen Kosten verbunden sind und den Fertigungsablauf erheblich beeinträchtigen, vermieden werden können.

Tabelle – Chemische Zusammensetzung von Gussstücken aus Zinklegierungen
(in % Massenanteile) – DIN EN 12844

Werkstoff-
Nummer
Kurz-
bezeichnung
Farb.
kodierung
Element Al Cu Mg Cr Ti Pb Cd Sn Fe Ni Si Zn
ZPO 400 ZP3 weiß/gelb min.
max.
3,7
4,3

0,1
0,025 0,06


0,005

0,005

0,002

0,05

0,02

0,03
Rest
ZPO 410 ZP5 weiß/schwarz min. max. 3,7
4,3
0,7
1,2
0,025
0,06



0.005

0,005

0,002

0,05

0,02

0,03
Rest
ZPO 430 ZP2 weiß/grün min. max. 3,7
4,3
2,7
3,3
0,025 0,06


0,005

0,005

0,002

0,05

0,02

0,03
Rest
ZPO 610 ZP6 weiß/weiß min. max. 5,4
6,0
1,1
1,7

0,005



0,005

0,005

0,002

0,05

0,02

0,03
Rest
ZPO 810 ZP8 weiß/blau min. max. 8,0
8,8
0,8
1,3
0,015 0,03


0,006

0,006

0,003

0,06

0,02

0,045
Rest
ZP1 110 ZP12 weiß/orange min.
max.
10,5 11,5 0,5
1,2
0,015 0,03


0,006

0,006

0,003

0,07

0,02

0,06
Rest
ZP2 720 ZP27 weiß/violet min.
max.
25,0 28,0 2,0
2,5
0,01 0,02


0,006

0,006

0,003

0,1

0,02

0,08
Rest
ZPO 010 ZP16 weiß/braun min. max. 0,01 0,04 1,0
1,5

0,02
0,1
0,2
0,15 0,25
0,005

0,005

0,004

0,06


0,05
Rest

Tabelle – Eigenschaften von Druckgussstücken aus Zinklegierungen bei 20°C – DIN EN 12844

Werkstoffnummer ZL0400 ZL0410 ZL0430 ZP0610 1) ZP0810 ZP1110 ZP2720 ZP0010
Kurzbezeichnung ZP3 ZP5 ZP2 ZP6 ZP8 ZP12 ZP27 ZP16
Farbkodierung weiß/gelb weiß/schwarz weiß/grün weiß/weiß weiß/blau weiß/orange weiß/violett weiß/braun
Zugfestigkeit MPa 280 330 335 370 400 425 220
Bruchdehnung A (50 mm) % 10 5 5 8 5 2,5
Brinellhärte HBS 500-10-30 83 92 102 100 100 120
Kerbschlagarbeit
(ungekerbte Probe
6,3 mm x 6,3 mm)
J 57 58 59 40 30 10
E-Modul GPa 85 85 85 86 82 78
0,2 %-Dehngrenze MPa 200 250 270 220 300 370
Zeitfestigkeit bei 10 8 Lastwechseln MPa 48 56 60 100 145
Zeitstandkriechgrenze
0,5 % ( 3 000 h)
MPa 80 100 130 160 100
Dichte Kg/dm 3 6,7 6,7 6,8 6,5 6,3 6 5 7,2
Schmelzbereich 0 C 382 bis 387 379 bis 388 379 bis 389 375 bis 395 375 bis 404 377 bis 432 377 bis 484 410 bis 420
Längenausdehnungskoeffizient μm/(m · K) 27 27 27 25 23 24 26
Wärmeleitfähigkeit W/(m · K) 113 110 119 115 115 116 126 109
Elektrische Leitfähigkeit %IACS 26 26 26 27 28 28 30 24
Anmerkung 1: Die Werte in dieser Tabelle sind Mittelwerte und sind nur zur Information angegeben.
Anmerkung 2: 1 MPa entspricht 1 N/mm 2
Anmerkung 3: 1 GPa entspricht 1 kN/mm 2 Anmerkung 4: 100 % IACS entspricht 58 S · m/mm 2
1) Üblicherweise nicht als Druckguss geliefert.

Tabelle – Richtwerte für die Konstruktion von Zink-Druckgussstücken

Mindestradien 0,5 – 1,5 mm
Mindestverjüngung der Kerne und Innenflächen 1/2 O
Mindestverjüngung der Außenflächen (senkrecht zur Formteilung) Bis 1/4 0
Gegossene Bohrungen
Mindestdurchmesser 1 mm
max. Länge für durchgehende Löcher 8 x d
max. Länge für Sacklöcher 4 x d
Außengewinde, Mindestdurchmesser 6 – 8 mm
Innengewinde, Mindestdurchmesser 3 mm
Verzahnungen, kleinster Modul 0,3 mm
Erreichbare Genauigkeiten für Soll-Maße
bis 50 mm ± 0,1 – 0,3 mm
50 – 100 mm ± 0,2 – 0,4 mm
Über 100mm ± 0,3 – 0,5 mm
Abhängig von Stückgröße, Gesatlt und Losgröße.
Übertriebene Forderungen nach Maßhaltigkeit und Oberflächenzustand sollten im Interesse von Gießerei und Verbraucher vermieden werden. Die oberen Toleranzwerte sollten eingeräumt werden, besonders, wenn das Maß von der Formteilung durchschnitten oder von beweglichen Kernen gebildet wird.
VDG-Merkblatt P 680 Einhaltbare Toleranzen für Zink-Druckguß. DIN 1687, Teil 4,
Gussrohteile aus Schwermetall-legierungen – Druckguss – Allgemeintoleranzen – Bearbeitungszugaben

Tabelle – Richtwerte für Schnittgeschwindigkeiten

Bohren 60 – 90 m/min
Gewindeschneiden 20 – 45 m/min
Gewinderollen 20 – 45 m/min
Reiben 200 – 600 U/min
Schrubben 100 – 350 m/min
Schlichten 200 – 500 m/min
Fräsen 200 – 400 m/min
Sägen 300 – 1.000 m/min
Schleifen 1.450 – 2.800 U/min
Polieren 2.000 – 4.000 U/min

Es sprechen viele und gewichtige Gründe für eine Gütesicherung, wie sie durch das Gütezeichen Zink-Druckguss gegeben ist und kommt letztendlich kostenlos jedem Abnehmer zugute, der Zink-Druckguss von einem Mitglied des Reinheitszeichen-Verbandes bezieht.

Aus Feinzink-Gusslegierungen werden hochqualifizierte und extrem eng tolerierte Teile ebenso wie einfache Gussstücke unmittelbar aus der Schmelze auch in Großserien genau und sicher hergestellt. Dazu ist die strikte normgerechte Lieferung nach DIN EN 12844 unbedingte Voraussetzung.